Framersheim am Jakobsweg

Der Weinort Framersheim

Die erste urkundliche Erwähnung unseres Ortes Framersheim soll sich in einer Schenkungsurkunde an die Abtei Groze im Archiv des Metzer Klosters befinden. Hier schenkt im Jahre 769n. Chr. der Metzer Bischof Chrodegang eine Kirche zu Framersheim (Stephanskirche) an die Abtei Gorze bei Metz.

Schon auf einer Urkunde im Kloster Lorsch 775 n. Chr. wird ein Weinberg in Framersheim erwähnt.

Wegweiser auf unserem Hausberg (Hornberg)